Handeln

Sie befinden sich hier:

Richtiges Handeln will gelernt sein - nicht jeder geringer erzielte Preis ist ein Erfolg

Festpreise sind in den Kaufhäusern wie denen in Bangkok zwar die Norm, aber auf Märkten, an Verkaufständen auf der Straße und manchmal auch in kleineren Geschäften können Sie die Kunst des Handelns üben. Im Allgemeinen können Sie die Ware zu einem Preis erhalten, der um 10-40% niedriger als die anfängliche Preisangabe. Viel hängt von Ihren Fähigkeiten und manchmal auch von der Stimmung des Ladenbesitzers ab. Aber erinnern Sie sich daran, daß Thais gutes Benehmen Markt in Korat und einen Sinn für Humor schätzen. Mit Geduld und einem freundlichen Lächeln erzielen Sie oft einen günstigeren Preis und vor allem werden Sie so auch mehr Freude beim Einkaufen haben.

Ich gehe grundsätzlich nur einkaufen, wenn ich Zeit habe. Dabei habe ich im Laufe der Jahre so ziemlich alle Varianten des Handelns erlebt und durchgespielt. Anfangs, als meine Sprach- kenntnisse noch sehr bescheiden waren habe ich mir oft mit Papier und Stift beholfen.

 Auf einen Gegenstand zeigen, den Verkäufer fragend anschauen, ihm Papier und Stift hinhalten. Er schreibt seinen Preis auf. Ich schaue mir die Zahl eine Zeitlang an, ziehe die Augenbrauen zweifelnd hoch, streiche die Zahl durch und ersetze sie durch eine viel niedrigere im Bewußtsein, daß der Verkäufer auf der Stelle umfällt, abwehrend alle Viere von sich streckt und in Tränen ausbricht.

Nein, tut er nicht. Er geht auf mein Spiel ein, und unter lebhafter Gestik schreibt er nun sein nächstes Angebot auf. Das geht nun so lange, bis sich unsere Vorstellungen angenähert haben. Irgendwie merkt man schon, wann sein wirklich letzter Preis zur Debatte steht und jetzt überlege ich genau, ob ich den Zuschlag gebe oder nicht.

Irgendwann wurden Papier und Stift durch einen Taschenrechner ersetzt, und viel später dann durch Sprachkenntnisse. Heute macht es mir wie damals Spaß, wobei der Spareffekt nicht das Ausschlaggebende ist. Bei meinem letzten Besuch in Yasothon habe ich mir auf dem Markt ein T-Shirt gekauft. Handeln und Kaufen dauerte gut eine halbe Stunde, ich habe letztendlich 4 (vier) Baht heruntergehandelt, habe sehr viel Spaß dabei gehabt und auch die Umstehenden, die durch unsere Verkaufsverhandlungen angelockt worden waren, an diesem Spaß teilhaben lassen.