Vivanmek

Sie befinden sich hier:

Sehenswürdigkeiten in Bangkok: Vivanmek Mansion - Die Himmlische Residenz

Vivanmek Mansion

Dieser Palast hinter dem Parlamentsgebäude ist das grösste Gebäude der Welt, das gänzlich aus goldenem  Teak-Holz errichtet wurde. Der dreistöckige Palast hat 81 Zimmer, Hallen und Vorräume und dazu mehrere Terrassen und Veranden.
Der Palast war von König Rama V (König Chulalongkorn, regierte 1868-1910) zunächst auf der Insel Sichang im Golf von Thailand erbaut worden. Im Jahre 1901 liess er ihn an den gegenwärtigen Standort transferieren - damals war dies noch eine ländliche Umgebung nicht weit entfernt vom alten Königspalast.
Als das Gebäude fertiggestellt war, wohnte der König zeitweise im dritten Stock. Im ersten und zweiten Stock waren seine Frauen und weiblichen Kinder untergebracht (er hatte 36 Frauen, die ihm 32 Söhne und 44 Töchter schenkten). Nach dem Tod von König Rama V (Chulalongkorn) im Jahre 1910 wurde der Wivanmek-Palast gelegentlich von König Rama VI (König Vajiravudh) bewohnt, für eine kurze Zeit auch von König Rama VII (König Prajadhipok), in einer Zeit in der sein eigener Amphorn-Palast renoviert wurde. Daraufhin blieb der Palast für mehr als 50 Jahre geschlossen, bis Königin Sirikit die Renovierung des einzigartig schönen Gebäudes anregte.

 Die königlichen Gemächer im dritten Stock wurden genau im selben Stil wieder hergerichtet, wie sie während der Regierungszeit von König Rama V (Chulalongkorn) ausgesehen hatten. Von der Dusche im königlichen Badezimmer wird angenommen, dass sie die erste war, die je in Thailand installiert wurde. Der Wassertank musste von Hand aufgefüllt werden, damit sich für die Dusche ausreichend Wasserdruck ergab.

Der Abhisek Dusit Thronsaal, ein einstöckiges Gebäude aus Teak, erbaut unter König Rama V, liegt im östlichen Flügel des Vivanmek Herrenhauses. Er ist heute das erste Museum für Kunsthandwerk, in dem IM die Königin handwerkliche Meisterstücke sammelt, die von Mitgliedern ihrer SUPPORT-Stiftung hergestellt wurden. Im Museum finden sich Handwerke wie Emaillearbeiten, Thaiseide in unterschiedlichen einzigartigen Designs, Liphao-Flechtarbeiten und anderen.

Der Vivanmek-Palast ist auf allen Seiten von Wasser umgeben: vom Klong Rong Mai Hom (Kanal des duftenden Holzes) im Osten, dem Klong Khab Phaen Krachok (glasglatten Kanal) im Norden, dem Klong Rang Ngoen (Silber-Kanal) im Westen und dem Ang Yok, dem Jade-Teich im Süden, der wegen der grünen Erscheinung des Wassers so genannt wird.

Eine Brücke überquert diesen Teich und führt zu einer Gruppe von hölzernen Thai-Häusern, die als Ruan Ton bezeichnet werden und zur selben Zeit errichtet wurden wie der Wiman-Mek-Palast. Die Häuser waren auf des Königs ausdrücklichen Wunsch für den Lebensstil des gemeinen Mannes eingerichtet. Hier empfing er die zahlreichen Bekanntschaften, die er auf seinen vielen Inkognito-Reisen durch das Land machte.

Der Vivanmek-Palast ist geöffnet täglich 9:30-15.15 Uhr. Der Eintritt kostet 50 Baht. Dezente und anständige Kleidung ist erforderlich.

Täglich um 10.30 und 14.30 Uhr werden thailändische Tanzvorführungen gezeigt. Unweit vom Eingang zum Palast befindet sich das königliche Kutschenmuseum mit außergewöhnlichen Beispielen alter Pferdekutschen.

Zur Internetseite von Vivanmek Mansion