Junge Liebe

Sie befinden sich hier:

Eine junge Liebe beginnt

Die junge Frau, Pung, war wieder einmal zu einem etwas längeren Besuch in ihr Dorf in Thailand zurückgekehrt. Sie war als 9-jährige nach Deutschland gekommen, hat aber nie den Kontakt zu ihrem Ursprung abreissen lassen.
Und immer wieder hat sie in ihrem Dorf auch Pong gesehen, und man kam sich näher. Nun denn, bei diesem Besuch kam man sich sehr nahe, und da der Aufenthalt nicht ewig dauern würde war man sich einig, dass man sich genug liebe, um eine Ehe eingehen zu können. Und da Pung eine sehr praktisch veranlagte junge Frau ist, liess sie allen Beteiligten nicht lange Zeit zum Überlegen. Sie traf alle Vorbereitungen, den künftigen Ehemann gleich nach Deutschland mitzunehmen, und sie traf ebenso die Vorbereitungen, dort auch gleich heiraten zu können.
Das hiess:
 

  •     Papiere besorgen
  •     Papiere übersetzen lassen
  •     Visum für Pong einholen

Oh ihr Armen, dachtet ihr, das reicht aus? Schon mal irgend was von Legalisation gehört?

Legalismus jedenfalls bedeutet:

... der, -: strikte Befolgung des Gesetzes, starres Festhalten an Paragraphen u. Vorschriften

Papiere besorgen ist im heutigen Thailand nicht unmöglich. Und so machte man sich auch bald nach Bangkok auf, denn dort ist die Deutsche Botschaft, die ein Visum ausstellt. Gleich der Botschaft gegenüber ist ein Übersetzungsbüro, und dort ließ man alle Papiere übersetzen mit dem Hinweis, diese Papiere seien für Deutschland bestimmt. Die Deutsche Botschaft stellte auch innerhalb weniger Tage ein Schengen- Visum aus. Und das Übersetzungsbüro hatte eine Übersetzung aller Dokumente ins Englische angefertigt.
Und frohen Mutes machte man sich auf die Reise nach Deutschland. Und verkündete dem daheimgebliebenen Vater die frohe Botschaft der beabsichtigten Heirat.
Und diesem schwante Schlimmes, hatte er doch vor fast zwanzig Jahren gleiches getan, und in der Erinnerung waren noch gut die behördlichen Irrungen und Wirrungen vorhanden.