Ya Mo

Sie befinden sich hier: 77 Provinzen >        Nordostthailand >

Das Monument der Thao Suranari oder Ya Mo

Dieses Monument ist eine Gedenkstätte an die thailändische Heldin, die von allen Thais nur Ya Mo genannt wird. Es wurde 1934 aus schwarzem Kupfer erbaut, ist 185 cm hoch  und befindet sich in der Stadtmitte. In der Rechten hält sie ein Schwert, und ihr Gesicht wendet sie der Hauptstadt Bangkok zu. Im Sockel des Denkmals wird ihre Asche aufbewahrt.
Thao Suranari war Khunying Mo, die Frau des stellvertretenden Gouverneurs von Nakhon Ratchasima. 1826, als Chao Anuwong von Vientiane die Stadt belagerte, sammelte Khunying Mo die Einwohner um sich, und sie besiegten die Belagerer.
Nach dieser Schlacht erhob sie der König, Rama III, zu Thao Suranari. Jedes Jahr vom 23. März bis 3 April wird in Korat ein Fest zu Ehren von Mo Ying abgehalten.
Heute kommen täglich viele Thais aus Korat, aber auch aus dem ganzen Land hier hin, um der Helding ihre Referenz zu erweisen. Im Umfeld des Denkmals treten Tanzgruppen auf, die die Geschichte des heroischen Sieges erzählen.

Ya Mo Monument

In der Thanon Chumphon, in der Nähe des Thao Suranaree Denkmals steht dieses Gebäude mit dem langen Namen "Thao Suranaree´s Bravery Light & Sound Performance Building". Es handelt sich um ein Bauwerk zu Ehren von Thao Suranaree oder Ya Moo. An den Stirnseiten gibt es die Einganstüren.
Ich kann jetzt nicht sagen, daß man es gesehen haben muß, erinnern doch die Darstellungen eher an naive oder kindliche Kunst, aber man kann und es soll deswegen hier dargestellt werden.
 

Ya Mo Performance Building