Geisterglaube

Der Geisterglaube in Thailand

Spirit08

Saan Phra Phuum
Bedeutung: Saan = Gebäude, Phra Phuum = Gott Brahma, also Gebäude des Gottes Brahma

Vorausschicken möchte ich, dass der Geisterglaube in Thailand weit verbreitet ist. Und da die überwiegend ausgeübte Religion in Thailand der Buddhismus ist, sind diese Geistergläubigen nahezu alle Buddhisten. Doch entstammt der Glaube an Geister eher nicht dem Buddhismus. Er entstammt mehr dem Animismus ( = der Glaube an seelische Mächte). Der Glaube an übernatürliche Wesen ist dem Menschen angeboren, und man trifft ihn hier bei uns sowie in Erzählungen von Afrika oder Amerika (hast du Karl May gelesen? ) ebenso an.

Die Thais bezeichnen allgemein solche übernatürlichen Wesen mit dem Gattungsnamen Phie (wird auch Phii oder Pii geschrieben), worin sowohl Götter als auch Dämonen eingeschlossen sind, die es ja im Buddhismus nicht gibt. Wie bei den Menschen im allgemeinen, so gibt es auch bei den Phie zwei Arten, die gutartigen und die bösartigen Phie.

Und von allen soll hier die Rede sein, doch habe ich beileibe nicht alle Geister und Dämonen ausfindig machen können. Wissen muss man auch noch, dass der Geisterglaube nicht einheitlich im ganzen Land ist, und so können gleichnamige Geister abweichende Fähigkeiten haben, je nach Landesteil oder gar nach Provinz, in der sie wohnen. Und die Interpretationen unterscheiden sich auch manchmal von Dorf zu Dorf. Und so kann ich nur sicher sein, dass die hier von mir beschriebenen Geister und deren Fähigkeiten für unser Dorf gelten, denn hier habe ich sie kennengelernt.