Thailandknigge

Ein Knigge für Thailand (braucht es das?)

Manche nennen es Kultur Knigge oder noch schlimmer “Kulturschock”. Welch schlimmes Wort. Denn was an Kultur sollte einen Schock hervorrufen, selbst wenn es sich um eine andere oder fremde Kultur handelt?

Ich nenne es einfach nur  anders.

Jedes Land dieser Welt nimmt sich das Recht heraus, anders zu sein. Als Deutschland. Jeder Mensch dieser Welt, der nicht Deutscher ist, nimmt sich das Recht heraus, anders zu sein. Als die Deutschen. Ist das ein Grund, geschockt zu sein? Ich denke nein. Warum sollen wir geschockt sein wenn wir feststellen, dieser oder jener ist anders als wir, denkt anders als wir, handelt anders als wir?

Wie sehen uns denn andere:

  • Japaner sagen: „Die Deutschen steigen in die Badewanne, ohne vorher zu duschen“.
  • Amerikaner sagen: „Die Deutschen leben irgendwo mitten in Europa und essen Sauerkraut“.
  • Die Franzosen sagen: „Die Deutschen lassen sich nie Zeit beim Essen“.
  • Die Italiener sagen: „Die Deutschen arbeiten den ganzen Tag und sind abends zu müde, um sich um die Familie zu kümmern“.

Haben die denn alle recht? Oder haben die denn alle unrecht? Und sind wir jetzt geschockt? Und gilt das wenn dann pauschal überall und für jeden? Kann man irgendwo und über irgend wen pauschale Aussagen machen?

In Thailand gehen die Uhren anders, sagt man. Anders als wo? Wer ist „man“? Hat „man“ das Recht, das zu sagen? Ich werde versuchen, dem geneigten Leser mein Wissen über Thailand und die Thais nahe zu bringen. Und ich weiss schon jetzt, dass ich damit eigentlich scheitern muss, denn ich werde Gefahr laufen, zu verallgemeinern. Aber wie soll man denn die Menschen verstehen, wenn man nicht weiss, was gemeint ist, was der Ursprung ist, was denn Sache ist? Und schon wieder „man“.

Übrigens - eines der schönsten und zutreffendsten Bücher darüber (heißt aber auch Kultur-Knigge) ist derselbe von Robert und Nanthana Cooper, erschienen 1982 bei Times Books International Singapore und ist leider nicht mehr im Handel. Aber darauf bauen auch mehrere später erschienene Bücher auf, z.B. das von Krack, welches aber nur ein Abklatsch davon ist.