Kartenmaterial

Meine Empfehlung für Kartenmaterial

Für die individuelle Reise durch das Land sind gute Karten wichtig. In Deutschland habe ich mit der Nelles Map Thailand (Nelles Verlag, München), eine der besten gefunden. Der Maßstab ist 1:1,5 Mio.; sie ist gut gegliedert mit City Maps von Bangkok, Chiang Mai, Pattaya und Hat Yai, die wichtigsten Straßen sind mit recht genauen Entfernungsangaben versehen. Meine letzte Reise im eigenen PKW habe ich vorbereitet mit der Strassenkarte von Michelin Reise-Verlag in Karlsruhe, “Thailand” im Maßstab 1:1,27 Mio.  Viele Ortsnamen sind in Thaischrift.

Zu kaufen sind diese Karten in jeder guten Buchhandlung. In Thailand habe ich mir dann nocht die “Thailand Highway Map” von der Roads Association of Thailand gekauft, die vor allem schwierige Auf- und Abfahrten von den Highways genau darstellt und auch Stadtpläne beinhaltet. Das Buch wird jährlich herausgegeben und kostet 160 Baht. Wer noch genauere Karten haben möchte, kauft sich in Bangkok bei der TAT (Tourism Authority of Thailand) die vierteilige Highway Map im Maßstab 1:1 Mio. Darin sind alle Straßen mit Nummerierung aufgeführt. Die Namen der größeren Städte sind in Englisch und Thai, die kleineren Orte nur in Thai.

Man kann das dann zwar meist selbst nicht lesen, kann sich aber von den Einheimischen besser beraten lassen, da diese wiederum meist der englischen Schrift nicht mächtig sind.

Eine weitere gute Karte ist Billie´s Map To Bangkok & Thailand.  Sie enthält eine Übersichtskarte Thailand, eine Entfernungstabelle, einen Stadt- und einen Busplan von Bangkok. Detailkarten der einzelnen Landesteile sind in allen größeren Buchhandlungen zu haben. Einfache Übersichtskarten, garniert mit viel Werbung, sind auch am Flughafen oder in den Hotels kostenlos erhältlich.

In den letzten Jahren habe ich zum Auto fahren gar keine Karte mehr benutzt. Mit der App Google Maps habe ich jeden noch so kleinen Punkt und jede noch so unscheinbare Straße in Thailand gefunden.

Kartenausschnitt