Ein kleines Dorf im Isaan

Ein kleines Dorf und nur wenig reizvoll. Ein verschlafener Ort, ein paar armselige Hütten. Kein Ort, den man sich auf einer Ansichtspostkarte vorstellen könnte, aber nur zu typisch für hunderte anderer Dörfer im Isaan, dem Nordosten Thailands.
Ein Gebiet, an dem Thailand schon lange chronisch leidet. Ein Gebiet, in dem Natur und zivilisatorische Verwahrlosung gemeinsam den Menschen das Leben schwermachen.
Dieses kleine Dorf in der Nähe von Roi Et ist mir besonders ans Herz gewachsen: Ban Nong Waeng, so benannt nach dem Dorfweiher, dem Nong Waeng. Dem Geburtsort meiner Ehefrau All.
Hier bin ich inzwischen zu einem Einheimischen geworden und kann doch nicht so oft hier sein, wie ich gerne möchte, auch wenn sich unser Lebensmittelpunkt in Thailand inzwischen nach Korat verlagert hat.

 

Hier stört niemand die Idylle. Wie lange noch? Foto von 1981