Wat Na Phra That oder Wat Ta Khu

Anreise

Ich fahre von Korat aus ca 30 km über den Highway 304 Richtung Pak Thong Chai. Ca 4 km vor der Stadt biegt die Strasse Nr. 2238 nach rechts ab, und ich fahre bis Takhu. Dort liegt der Wat auf der rechten Seite.
Wat Na Phra That, lokal als Wat Ta Khu bekannt ist, ist ein alter Tempel, der im Jahre 1787 oder während der Regierungszeit von Phra Phutthayotfa Chulalok, König Rama I. (reg. 1782 bis 1809), gegründet wurde. Er liegt an einem kleinen See.

1. Der alte Ubosot

Der alte Ubosoth steht auf einem Fundament, das die Form eines gunwhale oder Dollbord, also der halbrunden Form eines Segelbootes, hat. Dieser Stil, den man auch Tok Thong Samphao, Tok Tok oder Thong Chang Thong Chuek nennt, ist ein Architekturstil der späten Ayutthaya und der frühen Rattanakosin Periode. Im Inneren besitzt das Gebäude schöne Wandmalereien in ihrem fast ursprünglichen Zustand. Sie stellen Geschichten aus dem Leben des Buddha, die Geschichte von Phra Malai und lokale Lebensstile dar. Sie enthalten auch buddhistische Fabeln und verdienstvolle Zeremonien am Phra Buddha Bath, dem Fußabdruck des Buddha. Neben religiösen Themen sind auch Bildbeschriftungen des Alltags und Aktivitäten der Menschen der damaligen Zeit, wie zum Beispiel bei der Feldarbeit und Angeln, zu sehen. Über der Eingangstür befindet sich ebenfalls noch ein Bild in gut erhaltenem Zustand.

2. Ho Trai Klang Nam

In der Nähe des alten Ubosot, auf der Ostseite des Tempels, steht im See ein Holzgebäude im Thai Stil mit den typischen

Dachgiebeln und gemusterten Außenwänden. Der Standort im See diente dazu, die hier aufbewahrten Schriftblätter der Tripitaka vor der Zerstörung durch Insekten, insbesondere Termiten und Ameisen, zu schützen. Diese Schriften werden aber heute nicht mehr hier aufbewahrt. Das Gebäude kann man über einen schmalen provisorischen Holzsteg erreichen. Ich denke, daß dieses Provisorium aber schon sehr lange besteht und noch bestehen wird. Ein freundlicher Mönch öffnet mir auch dieses Gebäude wie vorher den Ubosot, und im Inneren kann ich hier ebenfalls Wandbilder und Muster sehen, die allerdings schon etwas verblasst sind.

3. Das Phra

Das Phra befindet sich vor dem alten Ubosot, es ist ein Stupa mit hohem Ansehen bei den Einheimischen. Nach der Geschichte, wurde es von den laotischen Einwanderer aus Vientiane, um das Zentrum ihrer Gemeinschaft zu bilden, gebaut. Der Stupa ist ähnlich wie andere im Nordosten. Er hat einen quadratischen Fundament und einen hohen quadratischen Turm wie eine quadratische Lotusblüte. Diese Art der Architektur wird als Song-Bua Liam in der laotischen Sprache bezeichnet und ist einzigartig für traditionelle laotische Architektur.

4. Die Statue des Buddha

Etwas neueren Datums scheint mir die Statue des Buddha zu sein, die auf einer hohen Terrasse sitzt und über eine breite Treppe zugänglich ist.

Ein Besuch beim Abt des Wat darf natürlich nicht fehlen. Er ist sehr freundlich und ich unterhalte mich eine Weile mit ihm. Und gerne nehme ich eine Flasche Sprite von ihm an, denn eine Besichtigung bei diesen Temparaturen macht auch durstig.

Fotos von Wat Na Phra That