Utthayan Lan Bun Maha Wihan Somdet Phra Bhuthachan Foundation

Etwa eine halbe Stunde fährt man auf der Nationalstraße 2 von Korat aus in Richtung Bangkok, dann liegt rechts unmittelbar an der Straße ein imposantes Bauwerk. Es ist die Gedenksstätte für einen sehr bekannten buddhistischen Abt, Somdej Phra Bhuthachan (Luang Pho Toh), der von 1787 bis 1872 lebte und im Wat Rakhang Khotisaram wirkte.

Luang Phor Toh war im 19. Jahrhundert der berühmteste und beliebteste Mönch in Thailand. Nach der Überlieferung war er ein unehelicher Sohn des späteren Königs Rama II und der religiöse Lehrer des späteren Königs Rama IV. Seinen legendären Ruhm erlangte er nicht nur auf Grund seiner Klugheit und Beliebtheit in allen Bevölkerungskreisen, sondern auch wegen seiner angeblichen Fähigkeit seinen Amuletten eine ganz besondere Wirksamkeit geben zu können. Spätestens nach einer der Verfilmungen der Geistergeschichte von Nang Nak, wurde der Ruhm dieses Mönches, der in dieser Geschichte eine wesentliche Rolle spielt, in alle Welt getragen. Seine Amulette zählen heute noch zu den begehrtesten und teuersten bei Gläubigen, Sammlern und Liebhabern.

Das gesamte Bauvorhaben wurde initiiert durch den in Thailand berühmten Schauspieler Soraphong Chatree, der es sich von Beginn an nicht nehmen läßt, jeden Sonntag

meist zusammen mit seiner Frau in „seinem“ Viharn zu sein und die Besucher um Spenden zu bitten. Dafür steht er den Besuchern immer für ein Gespräch oder für ein Foto zur Verfügung.

Die Statue des Abtes, die das Innere des Hauptgebäudes majestätisch einnimmt, ist 15 m hoch und wiegt 61 Tonnen, die Kosten beliefen sich bis zur Fertigstellung im Jahre 2000 auf 9 Millionen Baht. Die einzelnen Gebäude stehen in einer sehr gepflegten und sehr sauberen Parkanlage mit Rasenflächen, gestalteten Ruheplätzen, kleinen Wasserläufen und Teichen. Trotzdem sich noch ein Teil dieser Anlage immer noch im Bau befindet, kann man bereits jetzt schon erahnen, daß sie jeden Besucher tief beeindrucken wird. Wenn man das Gebäude betritt, wird der Blick erst einmal von einigen golden schimmernden Buddhastatuen und von Standbildern des Abtes Luang Phor Toh angezogen, bevor man dann vor der riesigen Hauptstatue staunend stehen bleibt.

Jedem Besucher wird in einem Restaurant kostenlos eine kleine Mahlzeit gereicht und an den Wasserspendern kann man sich bedienen, wofür man sich auch mit einer Spende bedanken darf.

Ich bin von dieser Anlage so begeistert, daß ich ausführlich Fotos aus Besuchen von mehreren Jahren hier zeige.

Text

Hauptgebäude
Nebengebäude
Khun Soraphong
Eingangshalle
Luang Phor Toh
Luang Phor Toh