Der Verkehr in und von/nach Korat

Busterminal 1

Das Busterminal 1 liegt mitten in der Stadt, in der Burin Road. Von hier aus fahren klimatisierte und auch nichtklimatisierteBusse innerhalb der Provinz Nakhon Ratchasima.

Busterminal 2

Das Busterminal 2 liegt außerhalb der Stadt an der N 2 Richtung Khon Kaen. Dieses Terminal hat in den letzten Jahren eine sehr große Entwicklung durchgemacht. Von der Größe und der Anzahl der Abfahrten kann es sich durchaus mit den Busterminals in Bangkok messen. Busse fahren von hier nach ganz Thailand. Besonders zu beachten sind die VIP-Bus Direktverbindungen nach Chiang Mai und in den Süden bis nach Phuket und Nakhon Si Thammarat.

Fotos von den Busterminals 1 und 2

Busterminal 1
Busterminal 1
Busterminal 1
Busterminal 2
Busterminal 2
Busterminal 2

Der Verkehr innerhalb von Korat

Der öffentliche Nahverkehr wird bestimmt von den Pick-Up-Bussen, auch Song (Saeng) Thew genannt. Das sind Pickups mit zwei Sitzbänken. Für den Zustieg gibt es feste Haltplätze z.B. am Wat Pha Yap und gegenüber dem Monument von Thao Suranaree.

Zum Aussteigen gibt man dem Fahrer ein Klopf- oder Klingelsignal. Die Busse sind nummeriert und in Thai beschriftet. So ist es also gut, wenn man entweder Thai lesen kann oder die Linie, die man benutzen möchte, kennt. Natürlich kann man auch die Wartenden oder die Fahrer fragen, aber ob Sie dann die richtige Auskunft kriegen ist vielleicht doch fraglich. Mir ist es schon manches Mal passiert, dass ich eine unfreiwillige, aber letztendlich doch willkommene Stadtrundfahrt gemacht habe. Ich habe mich auch schon einfach irgendwo drauf gesetzt und bin dann die ganze Strecke mitgefahren. Bezahlt wird nach dem Aussteigen, man fragt den Fahrer nach dem Betrag. Es reicht das Wörtchen: „taorai“ oder taolai“, d.h. „wieviel“. Immer gut ist es, wenn man Kleingeld dafür hat. Innerhalb der Stadt habe ich zuletzt immer 8 Baht bezahlt, bei längeren Strecken z.B. zur The Mall auch 10 Baht. Es gibt hier nicht wie in den Touristenorten (Pattaya, Phuket, Samui) einen Farangzuschlag, alle zahlen das Gleiche. Es wird kein Trinkgeld gegeben. Versuchen Sie es, wird es den Fahrer immer verwirren.

Ich habe übrigens noch nie erlebt oder davon gehört, daß versucht wurde, nicht zu zahlen und sich aus dem Staub zu machen.

Ach, für uns nicht so ganz gewöhnlich ist, daß oftmals Erwachsene für Kinder aufstehen und diese sitzen lassen. Es gibt einen Fahrplan mit Linien und Routen, aber obwohl mein Neffe Gaeo der Leiter dieses Busdienstes ist, konnte ich noch keinen ergattern. Dafür ist das meinem Freund Werner Schick gelungen, und er hat ihn auf seiner Internetseite verlinkt. Hier ist er.

Neben diesen Bussen gibt es natürlich auch hier die Fahrradrikschas (Sam-Lor = 3 Räder) und Tuk Tuks, ebenso wie auch größere LKW-Busse und seit einigen Jahren auch klimatisierte Taxis mit Taximetern.

Pick-Up-Busse (Song Thaew) in Korat

Haltestelle vor
Wat Pha Yap
Song Thaew
Linie 6
Song Thaew
Song Thaew
Song Thaew
Fahrpreiszahlung

Weitere Verkehrsmittel, die in Korat wie überall im Lande anzutreffen sind

Sam Lor
Menschenkraft
Sam Lor +
Tuk Tuk
Halteplatz für
Tuk Tuks
Song Thaew
in gross
Linienstadtbus
klimatisiert2
Fast voller
Schulbus